3 Antworten auf “SBE-055 Petition pro publish Bayern”

  1. Hallo Christian,
    erstmal vielen Dank für deinen informativen Podcast.
    Ich mag es sehr wie du über die verschiedenen Themen berichtest und sie
    immer von allen Seiten beleuchtest obwohl du auch mit deiner eigenen Meinung nicht hinter dem Berg hältst.
    Beim Publish-Stop bin ich zwiegespalten. Bei uns auf dem Land ist das sicher kein Problem aber andererseits sehe ich in meinem Beruf leider täglich wie unvernünftig und gedankenlos viele Menschen sind und einfach keinen Abstand halten.
    Absolut inkonsequent ist natürlich die Lage bei den Adventure Lab Caches, die weiterhin online gehen aber die Bonusdosen werden nicht veröffentlicht.
    Das versteht kein Mensch mehr.
    lg aus Franken von Elke

    Gefällt mir

  2. Hallo Christian,

    mit Interesse höre ich schon eine ganze Weile Deinen Podcast und hätte auch immer was dazu zu schreiben. Allerdings höre ich meist unterwegs und wenn ich dann daheim bin … wird nichts mehr mit Kommentar.

    Aber heute nun (Folge #55) möchte ich unbedingt ergänzen: In Sachsen werden bereits seit Mitte November keine Caches mehr gepublisht. Da ich gerne rätsele, habe ich einen maximalen Publishkreis für mysteries. Der geht bis Thüringen, Sachsen-Anhalt und nach Tschechien. Überall ist Ruhe. Zuerst kamen noch ein paar in Anhalt und Thüringen, jetzt noch ein paar wenige jenseits der Landesgrenze. Ansonsten nichts.

    Die FTF-Jagd ist kein Argument. Ich habe ein paar FTFs erbeuten können und habe nie jemanden gesehen. Aber wenn eine neue Runde rauskäme, wären am ersten Wochenende Heerscharen von Cachern unterwegs, als ob die Dosen nicht später auch noch zu finden wären. Hier liegt wohl eher das Kontaktproblem, man kennt sich und schwatzt eine Weile mit oder gar ohne Abstand und Maske.

    Ohne neue Caches kann ich gut auskommen. Es gibt genug „alte“ zu holen. Erzgebirge und Vogtland sind gut bedost. Viel schwerer wiegt der erlaubte 15 km – Radius. Den habe ich sofern lös- und erreichbar abgecacht.

    Außerdem habe ich viele Freunde beim Hobby gefunden und die events fehlen uns mehr als ein paar neue Dosen. Dagegen hilft auch keine Petition. Obwohl die meisten events outdoor stattfinden, sind sie zur Zeit einfach nicht zu verantworten. Vielleicht im Sommer wieder.

    Vielen Dank für die Kurzweil bei Podcast-Hören. Herzliche Grüße aus Westsachsen.
    Ines / Puste66blume

    PS für den Landkreis Zwickau wurde gerade (Stand: 17.02.2021) die 15km Sperre aufgehoben 🙂

    Gefällt mir

  3. Hallo Christian,
    ich habe gerade Deinen Fund Nr. 55 gehört. Man konnte Deinen Frust über den bayerischen Publish-Stopp deutlich heraushören. Es tut mir leid, dass Dich dies – zusätzlich zu den weiteren Einschränkungen durch den Lockdown – so runterzieht. Aber Ihr Bayern seid durchaus nicht allein: Auch in Berlin (wo ich wohne), Brandenburg, Meck-Pomm, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen werden seit Dezember 2020 keine neuen Caches mehr veröffentlicht. Glaub mir, dass das vielen Cachern – insbesondere den Berliner FTF-Jägern – nicht gefällt. Ich persönlich gehöre nicht zu den FTF-Jägern und halte die Entscheidung unserer Reviewer für vernünftig und nachvollziehbar, wie schon im Frühjahr. Es gilt weiterhin, jeden unnötigen Kontakt zu vermeiden, da leider viele Mitmenschen und auch Cacherkollegen eben NICHT vernünftig sind. Ich z.B. fahre seit Beginn des zweiten Lockdowns nur noch 1 x im Monat zu meinem Pferd, das ich sonst jedes Wochenende besucht habe. Das hat – so wie bei Dir das Bogenschießen – fest zu meinem Lebensrhythmus gehört und die sehr ländliche Gegend, wo mein Pferd wohnt, hat bei mir immer für Entschleunigung und Entspannung von der Großstadt gesorgt. Aber ich unterlasse es im Moment fast vollständig, da ich die Menschen, die sich um mein Pferd kümmern, keinesfalls unnötigen Risiken aussetzen möchte.

    Meine Homezone ist inzwischen auch leergecacht und ich fahre nun recht weite Wege, um Caches zu suchen. Der Vorteil ist, dass ich jetzt endlich mal dazu komme, seit Ewigkeiten gelöste Mysteries zu suchen. Und die Zeit zu Hause nutze ich dazu, neue Mysteries zu errätseln, was mir sehr viel Spaß macht und wozu ich sonst aus Zeitmangel nie so richtig gekommen bin.

    Wie gesagt, es gibt auch hier in Berlin/Brandenburg sicher viele Cacher, die gegen den Publish-Stopp sind, aber wir werden auch diese Zeit überstehen und uns über die Flut der neuen Cache-Veröffentlichungen, die dann über uns hereinbricht, freuen. Und über neue Events, die mir persönlich besonders fehlen.

    Also, halt die Ohren steif, fahre weiter weg zum Cachen und bleib „negativ“!

    Herzliche Grüße aus Berlin,
    Steffi (werla)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s